Biographie

Ronan Keating wurde am 3.3.1977 als jüngstes von fünf Kindern in Dublin/Irland geboren. Seine musikalische Karriere begann 1993 als Mitglied der irischen Boygroup Boyzone. 1999, nach vier Alben die in es in UK-Charts alle auf Platz 1 schafften und 16 Singles, startete Ronan Keating seine Solokarriere mit der Hitsingle When You Say Nothing At All aus dem Sountrack des Films Notting Hill. Aufgrund des großen Erfolgs von diesem Song folgte im Juli 2000 mit Ronan das erste Soloalbum, das zu den meistverkauften Alben des Jahres in den UK-Charts zählt. Mit Life Is A Rollercoaster und The Way You Make Me Feel (geschrieben von Bryan Adams) enthält es noch weitere Hitsingles.

2002 folgte das zweite Studioalbum Destination , das in 12 Ländern eine Top Ten Platzierung in den Charts erreichte und insgesamt vier Singles enthält, If Tomorrow Never Comes, I Love It When We Do, We’ve Got Tonight und The Long Goodbye. Die Single The Long Goodbye hat Keating zusammen mit Paul Brady geschrieben. Dieser Song wurde vom amerikanischen Country-Duo Brooks and Dunn gecovert und erreichte in den amerikanischen Billboard Charts Platz 1.

Turn It On, Keatings drittes Album, erschien 2003. Auf diesem Album sind die Singles Lost For Words, She Believes (In Me) und Last Thing On My Mind zu finden. Last Thing On My Mind hat Ronan Keating als Duett mit der US-amerikanischen Countrysängerin LeAnn Rimes aufgenommen und der Song war auch in den USA ein Erfolg.

Nach zehn Jahren im Musikgeschäft erschien 2004 10 Years of Hits, ein Album, das einen musikalischen Überblick über Keatings zehn Jahre im Musikgeschäft gibt. Neben allen Singles, die, bis dahin erschienen waren, enthält das Album auch zwei neue Songs, die Countryballade I Hope You Dance und Somebody Else und Neuaufnahmen von Keatings Lieblingsliedern aus der Boyzone-Zeit, Father And Son, Words und Baby Can I Hold You. Für diese Aufnahme von Father And Son hatte Ronan Keating sogar die Gelegenheit, zusammen mit seinem Idol Yusuf Islam (Cat Stevens), der den Song im Original gesungen hatte, im Duett zu singen. Das Album schaffte es auf Anhieb auf Platz 1 der UK-Charts und war auch in anderen Ländern ein großer Erfolg.

Im Juni 2006 wurde Bring You Home veröffentlicht, das die Singles Iris, All Over Again, ein Duet mit der englischen Folksängerin Kate Rusby und This I Promise You enthält. Weiterhin sind die Songs Friends In Time, Superman und  It’s So Easy Lovin’ You auf dem Album, die auch immer live sehr beliebt waren und sind.

2009 erschien Songs For My Mother, ein sehr persönliches Album, das Ronan Keating seiner verstorbenen Mutter widmete. Er nahm für dieses Album einige der Lieblingssongs seiner Mutter auf, wie zum Beispiel Time After Time von Cyndi Lauper oder Suspicious Minds von Elvis Presley. Das Album war weltweit ein großer Erfolg.

Sein nächstes Album Winter Songs enthält Songs, die eine Weihnachts- oder Winterstimmung vermitteln. Neben klassischen Weihnachtsliedern wie Have Yourself A Merry Little Christmas oder Silent Night sind auch modernere Songs wie River (Joni Mitchell) und zwei neue Songs It’s Only Christmas und Scars darauf enthalten.

Für sein achtes Album Duet arbeitete Ronan Keating mit verschiedenen anderen, hauptsächlich aus Australien oder Neuseeland stammenden Künstlern zusammen, zum Beispel sang er All For Love zusammen mit seinem Freund Guy Sebastian. Weiterhin sind auf diesem Album auch schon bekannte Duette enthalten, wie Last Thing On My Mind mit LeAnn Rimes. Dieses Album ist nur in Australien und Neuseeland erschienen.

Anfang 2011 bekam Ronan Keating die große Ehre, einige der Klassiker von der amerikanischen Komponisten- und Produzentenlegende Burt Bacharach, wie zum Beispiel Arthur’s Theme (The Best That You Can Do) oder Walk On By neu aufzunehmen und neu zu interpretieren. Das Album When Ronan Met Burt wurde von Bacharach selbst produziert. Die Songs wurden zusammen mit einem Orchester in den berühmten Capitol Studios in Los Angeles live aufgenommen.

Gerade ist Keating dabei, Songs für sein inzwischen zehntes Studioalbum zu schreiben, das voraussichtlich im Frühjahr 2012 erscheinen wird.

2007 schaffte es Ronan Keating sogar ins Guiness Buch der Rekorde für die längste Serie an Singles, die in den UK-Charts eine Top Ten Platzierung erreichten und übertrifft damit Stars wie Elvis Presley, die Beatles oder Madonna.

Weitere musikalische Highlights waren unter anderem ein Duett mit Elton John im Madison Square Garden in New York, drei Auftritte für den Papst (2003, 2006 und 2011) und ein Auftritt bei der Eröffnungsfeier der Fußballweltmeisterschaft 2006 am Brandenburger Tor in Berlin vor 25.000 Zuschauern.

Für seine Musik erhielt Keating schon zahlreiche Auszeichnungen wie etwa einen World Music Award für den Best Selling Irish Artist, einen Ivor Novello Award für den Song Picture Of You und den hochangesehenen BMI Songwriter Award für The Long Goodbye.

Ronan Keating moderierte unter anderem den Eurivision Song Contest (1997), den Miss World Award (1998), und den MTV European Music Award.

2010 und 2011 war Ronan Keating als Juror und Mentor in der australischen Version der Castingshow X-Factor zu sehen und sein Kandidat Altiyan Childs gewann 2010 die Staffel.

Im April 2011 spielte Ronan Keating in seinem ersten Kinofilm mit. In der australischen Produktion Goddess spielt er die männliche Hauptrolle. Im Frühjahr 2012 kommt der Film hoffentlich auch in die deutschsprachigen Kinos.

Weiterhin engagiert sich Ronan Keating auch sehr stark für verschiedene soziale Projekte. Zusammen mit seinen Geschwistern gründete er die Marie Keating Foundation, nachdem seine Mutter Marie im Alter von nur 50 Jahren 1998 an Brustkrebs gestorben war. Ziel dieser Organisation ist die Information und Aufklärung über Krebs. Zur Erreichung dieses Ziels hat die Marie Keating Foundation in Irland mehrere sogenannte „mobile units“ errichtet, in denen kostenlose Beratung und Behandlung angeboten wird. Seit 2005 arbeitet die Organisation zusammen mit der britischen Krebshilfeorganisation Cancer Research UK.

Um Geld für die Krebsforschung zu sammeln, ist Keating unter anderem schon zweimal den London Marathon gelaufen und hat zweimal Irland von Nord nach Süd zu Fuß durchquert. Weitere Aktionen sind der jährlich stattfindende Emeralds And Ivy Ball und verschiedene Golfturniere.

Im März 2009 bestieg Keating zusammen mit anderen Prominenten den Kilimandscharo, um somit Geld für die britische Wohltätigkeitsorganisation Comic Relief im Rahmen des jährlich stattfindenden Red Nose Day zu sammeln.

Ronan Keating ist 2011 zusammen mit einem Team aus Prominenten und professionellen Schwimmern von Holyhead nach Dublin durch die irische See geschwommen. Gemeinsam haben sie eine Million Pfund für die Marie Keating Foundation und Cancer Research UK gesammelt.

Ferner ist Ronan Keating 2006 als Goodwill Ambassador der Food and Agriculture Organization of the United Nations (FAO) ernannt worden, nachdem er sich bereits seit 2004 für die britische Hilfsorganisation Christian Aid engagiert hatte.

1998 heiratete Ronan Keating das irische Model Yvonne Conolly. Das Paar hat zusammen drei Kinder Jack (12), Marie(10) und Ali (6). Sie leben in Dublin/Irland.